There is no business like showbusiness

Als Züchterin und aktive Ausstellerin kann ich auf jahrelange Erfahrung im „Showbusiness“ zurückblicken. Im Laufe der Zeit konnte ich mit eigenen und fremden Hunden Ausstellungserfahrung und Erfolge in Deutschland, Europa und Amerika sammeln.

Was Sie lernen werden:

Ich biete Ihnen an, Sie und Ihren Hund für Ihren ersten Auftritt im Ausstellungsring vorzubereiten oder Ihnen zu helfen, Ihren Hund noch besser zu präsentieren. Sollten Sie mit Ihrem Hund eine Zuchtzulassung anstreben, ist die Überprüfung des Formwerts ein wichtiger Bestandteil und ich helfe Ihnen gerne bei der Vorbereitung.

Ich gebe Ihnen einen Einblick in das korrekte Handling Ihres Hundes, worauf achtet der Richter, anatomische Besonderheiten Ihres Hundes, was gilt es hervorzuheben, wie kann man ggf. „Fehler kaschieren“.

Für eine professionelle Präsentation Ihres Hundes ist es wichtig, dass Sie Ihren Hund einschätzen können. Wo liegen die Stärken Ihres Hundes? In welchem Tempo müssen Sie mit Ihrem Hund laufen, damit er sein Gangwerk optimal zeigen kann?

Aber nicht nur die Theorie ist ein wichtiger Bestandteil. In der Praxis werde ich Ihnen zeigen, wie Sie ihren Hund so präsentieren können, damit er sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Das alles und vieles mehr werden wir gemeinsam erarbeiten.

Auf Wunsch kann auch gerne mit Hilfe der Videoanalyse gearbeitet werden. Gemeinsam werden wir das Videomaterial sichten und Ihr Auge schulen.

Was ich Ihnen biete

  • Handling und Verhalten im Showring
  • Vorbereitung des Hundes kurz vor dem großen Auftritt
  • Auge auf den Richter – worauf achte ich und worauf achten die Juroren
  • Mein Hund – Fehler kaschieren und Stärken erkennen
  • Theorie in die Praxis bringen
  • Tips und Tricks aus der Goldmannschen Erfahrungskiste

Was entscheidend sein kann...

  • nicht zu nah am Hund stehen;
  • keine Leckerlies werfen;
  • nicht mit dem Hund im Ausstellungsring spielen;
  • immer genug Abstand zum Vordermenschen halten;
  • immer aufmerksam sein;
  • bereits im Vorfeld beobachten, wie der Richter die Teilnehmer laufen lässt
  • die Leinenfarbe sollte passend zur Fellfarbe des Hundes gewählt werden;
  • der Hund sollte sich problemlos von fremden Menschen abtasten lassen;
  • die Zahnkontrolle muss problemlos möglich sein;
  • der Hund muss in gutem Tempo an der Leine traben;
  • ein Dresscode für formale Veranstaltungen ist zu empfehlen