Allgemeine Geschäftsbedingungen – Hundeschule Laws4Paws

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte von Laws4Paws, Inhaberin Michelle Goldmann, nachstehend „Veranstalterin“ genannt, nach diesem Vertrag mit ihrem/ihrerVertragspartner/in, nachstehend „Teilnehmer/in” genannt.

1.Leistungsbeschreibung

Der Inhalt der von der Veranstalterin zu erbringenden Leistung ergibt sich aus der Ausschreibung und aus der Auflistung des Leistungsangebots auf der Internetpräsenz (https://www.laws4paws.de) der Veranstalterin sowie aus von ihr sonst genutzten Medien. Die Veranstalterin behält sich kurzfristige Änderungen des Veranstaltungsinhalts und Veranstaltungsorts sowie eine zeitliche Verschiebung des Veranstaltungstermins aus nicht vorhersehbaren Gründen oder zur Berücksichtigung aktueller Veränderung oder Erkenntnisse vor und wird den/die Teilnehmer/in hierüber vor Veranstaltungsbeginn umgehend informieren.
Der/die Teilnehmer/in erklärt hierzu sein/ihr Einverständnis. Im Falle einer Verschiebung des Veranstaltungstermins auf einen anderen Tag oder einer gravierenden, nicht zumutbaren Änderung des Veranstaltungsinhalts hat der/die Teilnehmer/in das Recht, innerhalb von 6 Tagen nach Mitteilung über die Verschiebung bzw. Änderung, spätestens jedoch 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn, von seiner/ihrer Buchung zurückzutreten und erhält in diesem Fall umgehend den evtl. bereits von ihm/ihr gezahlten Veranstaltungspreis zurückerstattet. Weitergehende Rechte des/r Teilnehmers/in wegen der Verschiebung bzw. Änderung bestehen nicht.

2. Abschluss des Vertrags/Anmeldung

Die Anmeldung des/der Teilnehmers/in erfolgt per Anmeldeformular über die Homepage (https://www.laws4paws.de), schriftlich per E-Mail/WhatsApp/SMS oder telefonisch und wird mit Eingang bei der Veranstalterin für den/die Teilnehmer/in verbindlich. Der/die Teilnehmer/in erhält von der Veranstalterin eine Anmeldebestätigung. Die Veranstalterin behält sich das
Recht vor, Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. An den Veranstaltungen können nur gesunde Hunde teilnehmen, die kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Hunde darstellen. Die Dokumentation erfolgt über die Vorlage des gültigen Impfpasses, in welchem alle notwendigen Vorsorgeimpfungen festgehalten sind. Die Veranstalterin behält sich stichpunktartige Kontrollen vor. Läufige Hündinnen können nur nach Rücksprache und dem Einverständnis der Veranstalterin teilnehmen. Für jeden teilnehmenden Hund und den/die Hundehalter/in bzw. Hundeführer/in(Teilnehmer/in) muss eine gültige Hundehalterhaftpflichtversicherung vorliegen. Der/DieTeilnehmer/in bestätigt, dass er/sie mit Zahlung der Beiträge
an die Versicherung nicht in Verzug ist.

3.Bezahlung

Die Teilnahmegebühr bei Einzelstunden und Gruppentraining ist bar zu entrichten. Bei Buchung über die Homepage von Trainings/Seminaren/Webinaren,/Workshops/OnlineCoachings/Paketen und anderen Angeboten ist der Betrag nach Zahlungsaufforderung, spätestens aber zum Meldeschluss zu bezahlen. Bei Nichtzahlung behält sich die Veranstalterin die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Zudem erlischt bei Nichtzahlung die Teilnahmeberechtigung.

4. Rücktritt durch den/dieTeilnehmer/in

Mit der Vereinbarung von Terminen bietet der/die Teilnehmer/in verbindlich einen Vertragsabschluss an. Bei Verhinderung des/der Teilnehmer/in kann diese/r bis 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung zurücktreten. Erfolgt der Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt, ist die Trainingsgebühr in vollem Umfang zu entrichten. Wenn Teilnehmer das Training vorzeitig
abbrechen, egal aus welchen Gründen, werden bereits bezahlte Trainingseinheiten nicht zurückerstattet.

5. Rücktritt durch die Veranstalterin

Die Veranstalterin behält sich vor, bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen, wenn ihr diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist (keine 50 % der maximalen Teilnehmerzahl), dass die entstehenden Kostenbezogen auf die Veranstaltung eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden. Die Kursgebühr wird dann selbstverständlich vollständig zurückerstattet. Sollten die Witterungsbedingungen oder andere Unvorhersehbarkeiten (Ausfall von der Veranstalterin) eintreten, kann ein Kurs ebenso abgesagt werden. Die Teilnahmegebühr wird dann in vollem Umfang zurückerstattet. Die Veranstalterin haftet nicht für Folgekosten (z. B. Stornogebühren bei Unterkunft oder anderen Buchungen), die dem/der Teilnehmer/in aufgrund der Absage des Kurses entstehen.

6. Haftung

Die Veranstalterin haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Veranstalterin jedoch nur bis zur Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Die Veranstalterin haftet dem/der Teilnehmer/in nicht für von Dritten und/oder von deren Hunden herbeigeführten Schäden. Der/die Teilnehmer/in stellt die Veranstalterin von Ansprüchen frei, die in Bezug auf den/die Teilnehmer/in oder den Hund des/der Teilnehmers/in von Dritten gegen die Veranstalterin geltend gemacht werden.

7. Nebenabreden

Mündliche Nebenabreden existieren nicht. Alle Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

8. Änderungen oder Ergänzungen

Alle Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel selbst. Das Schriftformerfordernis findet hingegen keine Anwendung auf Abreden, die nach Vertragsschluss unmittelbar zwischen den Parteienmündlich getroffen werden.

9. Schlussbestimmungen

Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden, wobei eine E-Mail ausreichend ist. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages
unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Der Gerichtsstand ist Wiesthal.